Staatlich geprüfter Techniker - Elektrotechnik in Hamburg

STATE-CERTIFIED TECHNICAL ENGINEER - ELECTRICAL ENGINEERING

Der Elektrotechniker ist ein Allrounder, der in allen Produktions-, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen auf Grund seiner praktischen Erfahrungen und seinem theoretischen Know-how in unterschiedlichen Tätigkeitsgebieten aktiv ist.

Schwerpunkte der Tätigkeit sind die Entwicklung von elektronischen Schaltungen und die Planung von Fertigungsabläufen für elektronische Bauteile und Baugruppen. Insbesondere die Automatisierung von Produktionsprozessen ist dem Elektrotechniker des Schwerpunktes Energietechnik und Prozessautomatisierung vertraut. Auch die Beratung von Kunden bzw. der technische Kundendienst gehört zu den möglichen Herausforderungen des Technikers der Fachrichtung Elektrotechnik.

  • Staatlich geprüfter Techniker - Elektrotechnik in Hamburg

    Studien- / Lernkonzept

    Unser Studium ist als berufsbegleitendes Fernstudium mit ergänzenden Präsenzveranstaltungen konzipiert und auf eine Regelstudiendauer von 36 Monaten ausgelegt. Das Studienkonzept berücksichtigt die beruflichen Erfahrungen der Teilnehmer und ist in Lernfeldern arbeitsprozesssystematisch strukturiert.

    Mehr>

    • Lehrgangsinhalte

      Lernfeld 1

      Funktionsanalyse und Dokumentation von elektronischen Bauteilen und Baugruppen

      Lernziel: Gesamtfunktion technischer Systeme erkennen

       

      Lernfeld 2

      Projektierung von einfachen automatisierten Systemen

      Lernziel: Aufbau von Steuerungen planen

       

      Lernfeld 3

      Planen, Durchführen und Steuern von Projekten

      Lernziel: Grundsätze des Projektmanagements kennen und anwenden

       

      Lernfeld 4

      Einrichtung, Überwachung und Optimierung eines prozessorientierten Qualitätsmanagements

      Lernziel: Bestehende Qualitätsmanagementsysteme analysieren und optimieren

       

      Lernfeld 5

      Auslegung und Dimensionierung von Schaltungen und IT-Systemen

      Lernziel: Auslegungsprozesse dokumentieren und grundlegende Berechnungen durchführen

       

      Lernfeld 6

      Auswählen, Planen und Vorbereiten von Fertigungsverfahren und Fertigungsabläufen

      Lernziel: Material- und Informationsfluss in einem Unternehmen analysieren und optimieren

       

      Lernfeld 7

      Steuerung und Optimierung betrieblicher Produktionsprozesse

      Lernziel: Strategien zur Fehlersuche und zur Optimierung des Produktionsprozesses nutzen

       

      Lernfeld 8

      Planung und Realisierung komplexer technischer Systeme und Produkte

      Lernziel: Moderne Informationstechnologien zur Dokumentation, Kommunikation und Präsentation nutzen

       

      Projektarbeit

      Die betreute Projektarbeit stellt den Abschluss des berufsbegleitenden IQ-Studiums dar. Diese besteht aus einer schriftlichen Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse und dem damit verbundenen Fachgespräch.

    • Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung

      Voraussetzungen für die Zulassung vor der Senatorin für Kinder und Bildung in Bremen sind:

       

      1. der Mittlere Schulabschluss,

      2. das Abschlusszeugnis der Berufsschule,

      3. der erfolgreiche Abschluss einer für die Zielsetzung der Fachrichtung einschlägigen Berufsausbildung und

      4. der Nachweis einer einschlägigen Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr.

       

      Zugelassen wird auch, wer

      • anstelle der Nachweise zu Punkt 2 und 3 den erfolgreichen Abschluss einer Berufsfachschule mit Berufsqualifizierendem Abschluss in einem für die Fachrichtung einschlägigen Beruf nachweist
      • anstelle der Nachweise zu Punkt 2 bis 4 den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung an einer der Fachrichtungen entsprechenden Berufsfachschule für Technische Assistenten in Verbindung mit einer einschlägigen Berufstätigkeit von mindestens zwei Jahren nachweist
      • anstelle der Nachweise zu Punkt 3 und 4 eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens fünf Jahren nachweist
      • anstelle des Nachweises zu Punkt 2 eine Bescheinigung des Berufsförderungsdienstes der Bundeswehr nachweist, aus der hervorgeht, dass während der militärischen oder ergänzenden Ausbildung wesentliche Lerninhalte der Berufsschule vermittelt wurden.

       

      Die Senatorin für Kinder und Bildung bestimmt, welche Berufe als einschlägig für die einzelnen Fachrichtungen anzusehen sind. Die Voraussetzungen müssen zum Zeitpunkt der Anmeldung zur staatlichen Prüfung erfüllt sein.

       

      Bei der Anmeldung zur staatlichen Prüfung unterstützen wir Sie gerne und kümmern uns gemeinsam mit Ihnen um die entsprechenden Formalitäten und die Einhaltung der Fristen. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

    • Termine

      • Samstags

        • 01.10.17 - 30.09.20
          Präsenzveranstaltungen 14-tägig samstags - 8.00 - 15.00 Uhr
          Eröffnungsveranstaltung am 30.09.2017
        • 01.04.18 - 31.03.21
          Präsenzveranstaltungen 14-tägig samstags - 8.00 - 15.00 Uhr
          Eröffnungsveranstaltung am 24.03.2018
    • Fördermöglichkeiten

      Staatliche Förderung– AFBG „Aufstiegs-BAföG“

      Die Studiengebühren des Studienganges zum/zur Staatlich geprüften Techniker/in Elektrotechnik können grundsätzlich über das sog. „Aufstiegs-BAföG“ gefördert werden.

      Mehr>

    • Gebühren

      Studiengebühren : 8820 EUR
      Zahlbar in 36 Monatsraten à 245 EUR.
      450 EUR - Derzeitige Prüfungsgebühr der Freien Hansestadt Bremen.

    Persönliche Beratung

    Info-Abende

    Kontakt

    Neugierig geworden?

    Gerne laden wir Sie zu einem persönlichen Beratungsgespräch zu uns ins IQ ein.

    Kontaktieren Sie uns für einen individuellen Termin!

     

    Klaus Nagel

    040 / 79012-655

    k.nagel@iq-technikum.de

    Interesse geweckt?

    Besuchen Sie auch unsere IQ Infoabende. Unsere Infoabende finden jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat um 18 Uhr in den Räumlichkeiten des IQ Technikums im hit-Technopark in Hamburg-Harburg statt. Den jeweils nächsten Termin finden Sie unter "Infoabende".

    Wir freuen uns auf Sie!